Lauscha - Keinerlei Chance hatte am frühen Samstagabend der Lok-Führer eines STB-Shuttles einen Zusammenstoß mit einem Menschen zu verhindern. Der tragische Vorfall ereignete sich um kurz nach 18.30 Uhr im Lauschaer Stadtgebiet auf der Eller. Dabei wurde ein 38-Jähriger von einem Triebwagen erfasst. Der Mann erlag noch an Ort und Stelle seinen Verletzungen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dem Vernehmen nach passierte das Opfer unmittelbar vor dem heranrollenden Zug die Gleise. Die Strecke blieb im Verlauf der Bergungsarbeiten bis gegen 21.30 Uhr voll gesperrt. Die Kriminalpolizei Saalfeld nahm die Ermittlungen auf. Allerdings wird von einem Fremdverschulden offensichtlich wohl nicht ausgegangen.