Christian Baude hatte es irgendwie im Gefühl. „Für dieses Wochenende sind wir gut aufgestellt – und ich denke, dass vor allem Tina Hermann und Felix Seibel Vollgas geben werden, um sich zu rehabilitieren“, sagte der aus Zella-Mehlis stammende Skeleton-Bundestrainer vor dem Weltcup in Altenberg, dem letzten Rennen vor der Weltmeisterschaft in Winterberg.