Simson-Treffen Vogelschar im Anflug auf Suhl

vat

Ein bunter Tross aus 2000 Simson-Zweirädern knattert am späten Samstagnachmittag durch Suhl. Die große Ausfahrt ist Höhepunkt des 5. Simson-Treffens, das am Wochenende auf dem Flugplatz Goldlauter stattfindet.

„Kommt nach Hause“ – unter diesem Motto treffen sich von Freitag bis Sonntag zum fünften Mal in Folge Zwei-Takt-Fans der Suhler Kultmarke zum Simson-Treffen. Die Veranstalter der MZA Meyer-Zweiradtechnik erwarten dazu rund 4000 Besucher mit ihren Mopeds der historischen Zweiradmarke auf dem Flugplatz in Goldlauter, auf dem neben einem großen Campingbereich ein Veranstaltungsbereich mit Bühnen, Versorgungsständen und vielen Unterhaltungsangeboten rund um die Zweiräder aufgebaut ist.

Die Besucher kommen auch dieses Jahr, nach zweijähriger Corona-Zwangspause, aus allen Teilen Deutschlands, vornehmlich Ostdeutschlands nach Suhl, um sich mit Gleichgesinnten zu treffen, sich rund um ihr kultiges Hobby auszutauschen und jede Menge Spaß zu haben. Das Programm lässt keinerlei Wünsche offen: Beschleunigungsrennen, die Wahl zur Miss Simson sowie viele neue Highlights runden das Wochenende ab.

Am Samstagvormittag eröffnet Falko Meyer, Geschäftsführer der MZA Meyer-Zweiradtechnik (MZA) und Veranstalter, das Event und begrüßt die Zweirad-Enthusiasten. Doch bereits vor der offiziellen Eröffnung stimmen sich die Besucher – neben den Campinggästen sind auch Tagesgäste aus der Region herzlich willkommen – am Freitag bei gemütlicher Gitarrenmusik am Lagerfeuer oder auch mit Partymusik aus den 1990-er Jahren auf ein erlebnisreiches Wochenende ein.

Am Samstag startet das Programm für Freunde des rasanten Fahrens mit dem Simson- Beschleunigungsrennen. Ganz im Gegenteil zu diesem eher staubigen Vergnügen werden an anderer Stelle aufpolierte, originalgetreue und getunte Simson-Fahrzeuge von einer fachkundigen Jury im Rahmen des Fahrzeug-Contests bewertet.

An den Ständen der Verkehrswacht und des DRK können sich interessierte Zweirad-Fahrer über Fahrsicherheit und erste Hilfe im Straßenverkehr informieren.

Den Fachsimpeleien unter Simson-Fans kann bei den sogenannten Benzingesprächen gelauscht werden. Dabei wird auch über kreative Umbauten und Tuning berichtet, bevor sich der Fahrzeug-Tross um 17 Uhr zur großen Ausfahrt durch Suhl auf den Weg macht.

Zum krönenden Abschluss nimmt der Veranstalter seine Besucher am Samstagabend auf eine Zeitreise in die große Simson-Vergangenheit mit. In chronologischer Reihenfolge präsentieren sich ab 19 Uhr alle kultigen Simson-Modelle mit passendem Fahrer und Musik aus dem jeweiligen Jahrzehnt ihrer Herstellung. Anschließend wird bei der Simson-Party gefeiert bis in die Morgenstunden. vat

  • Tickets (Wochenendticket 31, Tagesticket Freitag 4, Tagesticket Samstag 12 Euro) sind nur noch an der Tageskasse am Einlass erhältlich.
 

Bilder