Aus Berlin stammt das neueste Mitglied der Senioren-WG im Haus „Lebenswert“ in Obermaßfeld, dessen Bewohner von der „Lebenshilfe im Alter mobil“ betreut werden. In elf Apartments leben dort Senioren im Alter von 65 bis 97 Jahren. Dieses Zusammenwohnen haben sie gewählt, weil die meisten von ihnen nicht mehr rüstig genug sind, um den gesamten Alltag allein zu bewältigen, aber rüstig genug sind, um ihr Leben selbst gestalten zu können. Ein Zimmer mit Bad und Toilette bewohnt jeder für sich allein, ein Doppelzimmer für Paare gibt es auch. Die große Wohnküche ist der zentrale Treffpunkt für alle. Hier wird gegessen, erzählt, Karten gespielt und sich ausgetauscht. Aber jeder Einzelne hat im Apartment seinen eigenen Rückzugsort.