Schuljahresausklang am Gymnasium Stationsbetrieb und Hindernisparcours

Das Fest zum Schuljahresausklang am Henfling-Gymnasium war auch eine gute Gelegenheit für Schulleiter Olaf Petschauer, erfolgreiche und engagierte Gymnasiasten auszuzeichnen. Foto: privat

Überraschung in der letzten Schulwoche vor den Ferien: Die Schulleitung des Meininger Henfling-Gymnasium überraschte seine Schüler am Montag und Dienstag mit einem großen Schulfest.

Meiningen - Da das Schuljahr 2020/2021 leider nicht ganz so viele Highlights zu bieten hatte, überlegte sich die Schulleitung des Henfling-Gymnasiums Meiningen, ihre Schüler mit einem Schulfest zu überraschen. Dem Lehrerteam blieb nicht viel Zeit für die Planung und Umsetzung dieser Idee, da eine endgültige Planung erst nach den Lockerungen der Vorschriften der derzeitigen Corona-Pandemie in Angriff genommen werden konnte. Wichtig für die Organisatoren war, dass dabei vor allem der Spaß im Vordergrund steht. So wurde das Schulfest für zwei Tage geplant und organisiert.

Die Gymnasiasten hatten die Möglichkeit, verschiedene Stationen zu besuchen und sich der einen oder anderen Herausforderung zu stellen. Den Anfang machten am Montag, die Schüler der Klassenstufen 5 bis 7. Sie konnten ihr Schulgelände mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Am darauffolgenden Dienstag besuchten die Klassen 8 bis 11 das Schulfest. Die Organisatoren, die Bufdis und Björn Köhler, stellten zahlreiche Angebote auf die Beine, um die beiden Tage kurzweilig zu gestalten. So wurden die Klassenräume kurzerhand zum Versuchslabor, der Schulhof wurde ein riesiger Abenteuerspielplatz und der Smoking Bulls BBQ Food Truck sorgte in den Pausen für das leibliche Wohl.

Neben einigen bekannten Stationen, wie Limbo, Tischtennis und Federball konnte jeder sein Geschick beim Bogenschießen und beim Stockfangen unter Beweis stellen. Natürlich kam auch der schuleigene Pizzaofen zum Einsatz, der durchgehend gut besucht war.

Wem das alles noch zu wenig Action war, der konnte sich am Highlight des Schulfestes, einem extra dafür aufgebauten 50 Meter langen Hindernisparcours, dem „Gladiator Run“, austoben. Für den ultimativen Nervenkitzel sorgte ein Sprung aus drei Metern Höhe.

Außerdem konnten die Schüler einen Blick in die Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst werfen, die ebenfalls als Stationen vertreten waren. Diejenigen, die lieber kreativ werden wollten, konnten an einem Theaterworkshop teilnehmen oder sich unter der Leitung einer Tanzlehrerin in den ersten Schritten verschiedener Tanzstile üben.

Im Anschluss an den Aktionstag fand eine Auszeichnungsveranstaltung statt, bei der erfolgreiche und engagierte Schüler des Henfling-Gymnasiums von Schulleiter Olaf Petschauer geehrt wurden.

Das Schulfest der Henflingianer war dank der Unterstützung von Sabine Möhler und anderen Fördervereinsmitgliedern ein voller Erfolg. Das Gymnasium dankt noch einmal den Organisatoren und Unterstützern für diese gelungene Veranstaltung. Man hoffe nun darauf, auch im nächsten Schuljahr viele solcher schönen gemeinsamen Momente erleben zu dürfen. Schüler und Lehrer hatten viel Spaß und freuen sich nun auf die letzten Schultage vor den diesjährigen Sommerferien.

 

Bilder