Schulfest in Vachdorf Grundschule kann sich sehen lassen

Christine Sczepurek
Dem Programm der Mädchen und Jungen zum Schulfest folgten Mitschüler und Gäste aufmerksam. Foto: /privat

Abgeschlossen ist längst die Sanierung von Gebäude, Turnhalle und Außenanlage der Grundschule Vachdorf. Doch erst jüngst war Gelegenheit, dies bei einem großen Schulfest zu feiern und allen zu zeigen, was die Bildungseinrichtung nun zu bieten hat.

Endlich war es wieder soweit – ein Schulfest stand an der Grundschule Vachdorf an. Denn: Das letzte Schulfest fand im Mai 2017 statt. Seitdem ist einiges passiert, von 2018 bis 2019 wurde die Grundschule Vachdorf mit Turnhalle grundsaniert. In dieser Zeit wurden Schüler und Lehrer nach Meiningen verlegt. Man musste sich auf die neuen Bedingungen einstellen, aber man genoss auch die Vorzüge einer Stadt. Dennoch vermisste man den grünen Schulhof in Vachdorf – der geplante Umzug in den Sommerferien verschob sich auf September 2019. Vieles musste demzufolge während des Schulalltags eingeräumt werden – ein Kraftakt für alle Angestellten. Trotzdem waren alle froh über die freundlich gestalteten Räume sowie die neu eingebaute Technik. Leider kehrte noch keine Ruhe in den Schulalltag ein. Denn nach dem Umzug kam die Pandemie. Dadurch war an eine große Feier mit Öffentlichkeit, um die sanierte Grundschule vorzustellen, nicht zu denken.

Auszeichnung: Nachhaltigkeitspreis

Ein kleiner Festakt fand im September 2020 im kleinen Rahmen mit geladenen Gästen statt, mit Landrätin Peggy Greiser, den Bauleitern, Bürgermeister Andreas Baumann und Christine Sczepurek vom Vorstand des Fördervereins . Außerdem nutzte man die Zeit 2021, um sich um die Verschönerung der Außenanlage zu kümmern. Dazu wurde mit Hilfe von Spenden der TEAG sowie finanzieller Unterstützung des Fördervereines das Bushäuschen gestaltet und der Schulteich umgebaut. Ebenso wurde eine Naschecke mit Beerensträuchern von den Schülern gepflanzt. Hierfür wurde die Schule im Juli dieses Jahres mit einem Nachhaltigkeitspreis, persönlich verliehen von Umweltministerin Anja Siegesmund, ausgezeichnet.

Jüngst nun fand das langersehnte Schulfest statt, hierzu wollte sich die Grundschule ausgiebig öffentlich präsentieren. Schüler der 4. Klasse führten beispielsweise Interessierte durchs Schulhaus. Ebenso konnte man in einer Schülerausstellung Bastel- und Malprojekte aus dem Schulunterrichtbegutachten. Außerdem gab es Bastel- und Spielaktionen sowie Kinderschmink- und Glitzer-Tattoo-Stationen. Wer wollte, konnte in der Turnhalle zu Zumba seine Hüften schwingen, mit Clown Frederike Riesenseifenblasen steigen lassen und Knetseife oder ein Milchbad anfertigen. Beim Cocktail von Shake Enterprise Event konnte man zu den Beats von DJ Deelex, einem ehemaligen Schüler, abfeiern. Auch gab es eine Tombola mit tollen Sachpreisen und Hauptgewinnen wie einem Gutschein für einen Rundflug von Feuerwehrausrüster Lenz aus Schleusingen, Eintrittskarten für den Golfkletterpark Oberhof und fürs Meeresaquarium Zella-Mehlis sowie einen Gutschein für den Besuch des Restaurants Lava Java Meiningen. Fürs leibliche Wohl sorgte der Förderverein mit einem Kuchenbuffet, Bratwürsten und Getränken. Abgerundet wurde das Angebot noch mit einem Eiswagen.

Kinder stolz auf ihre Schule

Selbst das Wetter hielt an diesem Tag gut durch. Somit fanden die Rede von Schulleiterin Kati Fritz und das Programm der Schüler im Freien statt. Fazit: Ein tolles Fest, zu dessen Gelingen ein Dank an alle Helfer und Kuchenbäcker ging. Eltern und Förderverein freuten sich besonders, dass die Kinder nach all der Anstrengung der vergangenen Jahre den offiziellen Einzug in die Schule ausgelassen feiern konnten. Immerhin die stolze Summe von 2,68 Millionen Euro kostete die Sanierung des Schulgebäude, 1,48 Millionen Euro die Renovierung von Turnhalle und Sportanlage. Vachdorf verfügt nun über eine moderne Schule, die allen derzeitigen Ansprüchen im Lehrbereich entspricht. Die Kinder sind stolz auf ihre Bildungseinrichtung, wie sie zum Schulfest immer wieder betonten. Sie lieben die Möbel, die Farben in allen Räumen, den Trinkbrunnen, die Sportanlage und nicht zuletzt die digitale Technik inklusive WLAN in allen Klassenräumen.

 

Bilder