Schnitzerei am Ortseingang Fichtenstumpf lächelt Gehlberg-Gästen zu

Wenn Roland Fischer die Kettensäge anwirft, dann entstehen Unikate. Zu den Baumstümpfen in Zwergenoptik am Ortsteingang von Gehlberg sind nun weitere Figuren hinzugekommen. Auch ein Bergdorf-Holzschild grüßt ab sofort die Gäste..

Was aus einem Baumstamm wird, gibt das Holz vor. „Ich mache erst einen groben Schnitt und überlege dann, wofür er sich eignet“, schildert Roland Fischer. Am Ortseingang von Gehlberg hat der passionierte Holzschnitzer in der vergangenen Woche seiner Fantasie freien Lauf gelassen und neue Unikate geschaffen.

Aus den Stümpfen, die nach der Fällung von zwei Fichten zurückgeblieben sind, hat Roland Fischer einen Hirten und ein freundlich lächelndes Bäumchen gemacht. Die Stümpfe seien extra für ihn und seine Kunst stehengelassen worden, erzählt er.

Außerdem hat der Gehlberger in seiner Werkstatt gewerkelt. Aus mehrere Stämmen hat er ein neues Ortseingangsschild gefertigt. Bergdorf ist darauf zu lesen. Schon im vergangenen Jahr habe er damit angefangen, erzählt er. Zuerst mussten die Lärchenstämme aus dem Wald herausgeholt und dann getrocknet werden. Erst dann konnte Roland Fischer Kettensäge und Co. ansetzen.

Auf dem Areal sind zudem drei neue Bäume zu entdecken. Lärchenstämme bilden auch hier die Grundlage. Roland Fischer hat sie in den Halterungen fixiert, die am Ortseingang noch in der Erde stecken, obwohl das Schild, da sie einst hielten, längst verschwunden ist.

„Ich habe gut 50 Jahre beim Forst gearbeitet“, begründet er seine Begeisterung für den Werkstoff Holz. Inzwischen sei es sein größtes Hobby. „Ich kann dabei abschalten. Dann mache ich das Handy aus und lasse mich nicht mehr stören“, erzählt er lachend.

Drei kleine Zwerge, entstanden aus Fichten-Stümpfen, stehen schon seit Längerem am Ortseingang. Roland Fischer hat sie noch einmal aufgefrischt und abgeschliffen. Gelb statt grau leuchten sie nun in den kommenden Wochen, bis die Witterung sie farblich wieder anpasst.

„Die drei Zwerge kommen bei Kinder richtig gut an“, schildert Roland Fischer seine Beobachtungen. Der Parkplatz am Ortsteingang werde von vielen Familien als Ausgangspunkt für Wanderungen gewählt. Die kleinen Zwerge sind dann willkommenes Fotomotiv. at

Autor

 

Bilder