Schmalkalden Kostenloses Schnelltest-Angebot startet am Montag

Mit den Schnelltests ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit festzustellen, ob jemand infektiös ist. Der Landkreis will damit Infektionsketten aufspüren und schneller unterbrechen. Foto: picture alliance/dpa/Marijan Murat

Das kostenlose Antigen-Schnelltest-Angebot des Landkreises für alle Einwohner startet am Montag. Es gibt drei stationäre Testzentren. Das mobile Team ist gleich am ersten Tag in Fambach und Steinbach-Hallenberg vor Ort.

Schmalkalden - Die Mehrzweckhalle Schmalkalden ist eines von drei stationären Testzentren für das Corona-Schnelltest-Angebot im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Am kommenden Montag, 22. Februar, öffnen sich dort die Türen.

Weitere dauerhaft geöffnete Testzentren befinden sich in Meiningen und Zella-Mehlis. Zusätzlich sind mobile Teams im Landkreis unterwegs, die kostenlose Schnelltests in verschiedenen Kommunen des Landkreises anbieten. In der kommenden Woche stehen diese in unserer Region in Fambach und Steinbach-Hallenberg (Montag), in Breitungen und Trusetal (Mittwoch) sowie in Wernshausen und Struth-Helmershof (Freitag) für die Einwohner bereit, die sich freiwillig testen lassen wollen. Öffnungszeiten und Standorte finden Sie im Info-Kasten.

Grundsätzlich sollten die Bürger die Angebote in der Nähe ihres Heimatortes oder ihres Arbeitsplatzes nutzen, empfiehlt das Landratsamt. Sollten die vorgegebenen Termine jedoch zeitlich nicht passen, könne jederzeit ein anderes Testzentrum oder mobiles Testangebot aufgesucht werden. Auch Bewohner angrenzender Orte sollen sich von den Angeboten angesprochen fühlen.

Die Krisenstabsleiterin im Landratsamt, Susanne Reum, hofft, dass das Angebot von vielen Bürgern wahrgenommen werde. „Erfahrungsberichte anderer Gebietskörperschaften zeigen, dass die Testbereitschaft durch kurze Wege von zu Hause aus oder dem Arbeitsplatz steigt. Und je mehr Bürger sich beteiligen, desto mehr Infektionsketten können wir unterbrechen, um mittelfristig die Inzidenz im Landkreis zu senken – auch wenn zunächst mehr Personen, die unwissentlich und symptomfrei Träger des Virus sind, festgestellt werden“, so Reum.

Bei der Auswahl der Orte für die mobilen Schnelltest-Teams habe man sich auf die Städte und Gemeinden mit vielen Infektionen konzentriert. Je nach Bedarf und Infektionsgeschehen werden die mobilen Teams in den kommenden Wochen flexibel eingesetzt.

„Wir werden jetzt auch genau beobachten, was das Bundesgesundheitsministerium bezüglich der ab März angekündigten kostenlosen Schnelltests plant. Wir wollen natürlich die Kosten für den Landkreis minimieren, wenn es Erstattungsmöglichkeiten durch den Bund gibt“, kündigt die Krisenstabsleiterin an.

Eine vorherige Anmeldung für die kostenlosen Schnelltests ist nicht notwendig. Lediglich der Personalausweis oder Reisepass muss mitgebracht werden. Um den Vorgang der Schnelltestung zu beschleunigen, kann unter www.lra-sm.de/schnelltest der Laufzettel bereits gedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden. Ansonsten erhalten Testwillige diesen auch direkt vor Ort.

Wochentags zwischen 11 und 15 Uhr bietet der Landkreis zudem an, dass die mobilen Schnelltest-Teams auch in Unternehmen kommen. Eine Anmeldung durch die Unternehmen ist ab sofort unter www.lra-sm.de/schnelltest sowie per E-Mail an schnell-test@lra-sm.de möglich. Die Unternehmen müssen die Kosten von 8,50 Euro pro Antigen-Schnelltest selbst tragen.

Vor dem Beginn der Gratis-Corona-Tests im Landkreis gibt es etliche Fragen. >>> Hier sind die Antworten.

Test-Orte und Test-Termine
Kostenlos und ohne vorherigen Termin können sich Kreisbewohner ab kommenden Montag testen lassen.

Hier die Orte und Öffnungszeiten:

Schnelltestzentren Meiningen/Volkshaus: Dienstag und Freitag 16 bis 19 Uhr; Samstag 9 bis 11 Uhr Schmalkalden/Mehrzweckhalle:Montag und Donnerstag 16 bis 19 Uhr; Samstag 9 bis 11 Uhr Zella-Mehlis/Volkshochschule: Mittwoch 16 bis 19 Uhr; Samstag 9 bis 11 Uhr
Mobile Schnelltest-Teams
Montag, 22. Februar: Fambach/Rosengarten (Karl-Marx-Straße) 16 bis 18 Uhr Steinbach-Hallenberg/Sporthalle (Wolfsstraße) 16 bis 18 Uhr Dienstag, 23. Februar: Wolfmannshausen/Kulturhaus (In den Zeilen) 16 bis 18 Uhr Kaltennordheim/Bürgerhaus (Wilhelm-Külz-Platz) 16 bis 18 Uhr Mittwoch, 24. Februar: Breitungen/Kulturhaus am Kraftwerk 16 bis 18 Uhr Brotterode-Trusetal/Sporthalle Trusetal 16 bis 18 Uhr Donnerstag, 25. Februar: Wasungen/Paradies (Bahnhofstraße) 16 bis 18 Uhr Bettenhausen/Kulturhaus (Stedtlinger Straße) 15 bis 18 Uhr Freitag, 26. Februar: Wernshausen/Bürgerhaus „Werra-Aue“ 16 bis 18 Uhr Struth-Helmershof/Sporthalle (Kirchweg) 16 bis 18 Uhr

Das Landratsamt verweist in diesem Zusammenhang auch nochmals darauf, dass Personen mit Symptomen, wie akuter Trockenhusten, Fieber und/oder akuter Geruchs- bzw. Geschmacksverlust, nicht getestet werden. In diesem Fall soll direkt der Hausarzt telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Bürger auf der Internetseite des Landkreises.

 
Nächste Termine
Die nächsten Termine der mobilen Schnelltest-Teams werden rechtzeitig für die darauffolgende Woche vom Landkreis Schmalkalden-Meiningen veröffentlicht. Sie finden sie dann auch in Ihrer Heimatzeitung.

Autor

 

Bilder