Mit dem „Digitalen Archiv der Reformation“ wird nicht nur die Arbeit von Wissenschaftlern und Heimatforschern erleichtert, auch Schüler und die Studentenschaft sollen davon profitieren.