Wernshausen - Mit kleinen und großen Gästen feierten die Kinder und Erzieherinnen das 100-jährige Bestehen des Kindergartens. Im Jahr 1913 war dieser in der Neuen Gasse als "Kinderheim" eingerichtet worden. Die Firma E. & S. Fischer hatte das Haus der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Bis in die heutige Zeit hielt die Kommune an der Kinderbetreuung fest, sorgte stets dafür, dass die Kleinen gut versorgt wurden, während die Eltern in Wernshäuser Betrieben arbeiteten. Als 1969 das alte Haus zu klein wurde, errichtete die Gemeinde den Neubau, in dem die Tagesstätte noch heute in der "Neuen Gasse" untergebracht ist. Nach der Wende wurde das Haus für rund 1,5 Millionen Euro saniert und Platz für mittlerweile 120 Kinder geschaffen.