Schmalkalden – Hoffentlich steigen die beiden 16-jährigen Liebenden nicht den Schornstein hinauf, um sich in den Tod zu stürzen. Der Schluss des Schultheaterstücks „Grenzenlos“ bleibt offen. Dicht gedrängt verfolgten Mitschüler, Eltern, Großeltern, Lehrer und Freunde am Freitag, 9. Mai, in der Aula des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums die Aufführung der Klasse 10/4 im Spezialunterricht „darstellendes Spiel“.