Barchfeld - Seit über 40 Jahren dokumentiert Klaus Schmidt gewissenhaft das Leben des kleinsten heimischen Rabenvogels, der Dohle, an vielen Brutorten der Region. Mit Hilfe der Beringung konnten interessante Verhaltensweisen erkundet werden. Gleichzeitig konnten wichtige Neststandorte gesichert werden.

Auch heute noch werden "die schwarzen Rabenvögel" wie im Mittelalter in einem Atemzug mit Tod und Krankheit, Leid und Hexerei genannt. So sind sie z. B. regelmäßig als Symbole des Schreckens auf den Covern von Krimis, Horrortiteln und sonstigen schrecklichen Büchern zu finden. Klaus Schmidt zeichnet in seiner neuesten Schrift ein ganz anderes Bild der Dohlen, gestützt auf über 40-jährige intensive Beobachtungen in ganz Südthüringen. Seine Forschungen konzentrierten sich vor allem auf die größte und bedeutsamste Brutkolonie - die historische Basilika auf dem Herrenbreitunger Burgberg, deren 900-jähriges Jubiläum in diesem Jahr gefeiert wurde. Ein Bild, in das sich Fachexperten, wie auch interessierte Laien, gern vertiefen werden. Sachlich-fachlich gehalten, spricht doch aus jeder Zeile die Verbundenheit, ja Liebe des Autors zu diesem Vogel.