Schädliche Pilze? Firma ruft Vollkornspaghetti zurück

Der Verzehr der betroffenen Spaghetti könnte gesundheitsschädlich sein. (Symbolfoto) Foto: imago images/photosteinmaurer.com/TOBIAS STEINMAURER via www.imago-images.de

Die Firma Alb-Gold hat das Produkt „Bio Dinkel Vollkornspaghetti“ zurückgerufen. Welche Spaghetti genau betroffen sind, erfahren Sie hier.

Trochtelfingen - Die Firma Alb-Gold ruft „Bio Dinkel Vollkornspaghetti“ in der 500-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25. Februar und 26. Februar 2023 zurück. Eine entsprechende Warnung wurde am Montag auf dem amtlichen Portal lebensmittelwarnung.de für Baden-Württemberg und Niedersachsen veröffentlicht.

Bei dem Produkt der Firma aus Trochtelfingen (Kreis Reutlingen) sei ein erhöhter Gehalt an Ergotalkaloiden festgestellt worden. Dabei handelt es sich um Stoffwechselprodukte bestimmter Pilze, die Getreide befallen können. Liegt der Wert für diese Stoffe zu hoch, kann das gesundheitsschädlich sein.

Autor

 

Bilder