Schachsport Scheftlein ist der neue Blitz-Meister

In diesem Jahr ermittelten die Thüringer Schachsportler ihre Blitzschach-Meister per online. Foto: imago images/Westend61/Phillip Waterman

Mannschaftsmeister

Erfurt - Es war ein bis zum letzten Zug spannendes Turnier. Rang zwei sicherte sich Ferenc Langheinrich von Empor Erfurt ebenfalls mit zwölf Zählern. Die Partie der beiden endete mit einem Remis. Aufgrund der besseren Buchholzsummenwertung ging der Titel an Scheftlein.

Marco Geishirt von der SG Barchfeld/Breitungen erreichte acht Punkte, die ihm den fünften Platz einbrachten. Ralf Roth, ebenfalls von den Randspringern aus Bad Salzungen, beendete die Meisterschaft auf dem zehnten Platz. Dritter Bad Salzunger Starter war Bernd Feldmann, der Platz 23 erreichte. Einen Rang vor ihm platzierte sich Thomas Meyer vom VfB Vacha.

Auch in der Mannschaftswertung hatten die Schachfreunde aus Bad Salzungen die Nase vorn und durften sich über den Blitzschach-Mannschaftsmeister-Titel freuen. Rang zwei sicherte sich die Mannschaft von Empor Erfurt, die den Schachclub Suhl auf den Bronzeplatz verwies. Die beiden Erstplatzierten erreichten mit jeweils drei Aktiven je 25 Punkte. In der zweiten Wertung hat Bad Salzungen 24 und Empor Erfurt nur 23 Gewinnpartien. Somit geht auch dieser Titel in die Kurstadt Bad Salzungen

 

Bilder