Drei Jugendliche müssen sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Sie hatten am Freitagabend zwischen Bachfeld und Schalkau mehrere Verkehrsleitpfosten herauszogen und auf die Fahrbahn geworfen, wie die Polizei in Sonneberg berichtet. Mindestens sieben Pfosten seien nicht mehr an ihrem Platz gewesen. Polizisten konnten drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 22 Jahren ermitteln, die die Tat zunächst abstritten. Zeugen erkannten die Jugendlichen jedoch wieder. „Nur durch Zufall kam es zu keinem Unfall“, heißt es im Polizeibericht. Die Polizei Sonneberg bittet um weitere Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können.