Flugzeugabsturz im Saale-Orla-Kreis Verstorbener Pilot war Ex-Fußball-Trainer

, aktualisiert am 24.06.2021 - 11:26 Uhr

In Gefell im Saale-Orla-Kreis, dem Grenzgebiet von Thüringen, Sachsen und Bayern stürzt am Mittwoch ein Kleinflugzeug ab. Der Pilot, der dabei ums Leben kommt, soll der ehemalige Austria-Salzburg-Co-Trainer Thomas Klochan sein. Das teilte der österreichische Drittligist in der Nacht zu Donnerstag über Facebook mit. 

Gefell -  Nach ersten Erkenntnissen kollidierte das zivile Kleinflugzeug, das in Passau gestartet war, kurz vor 14 Uhr mit einer Windkraftanlage. Die Einsatzkräfte fanden an der Absturzstelle ein größeres Trümmerfeld vor, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion am Mittwoch.

Die erste Annahme, es handle sich um ein Bundeswehrflugzeug, hat sich nicht bestätigt. Der Pilot war wohl alleine an Bord. Gut ein Dutzend Feuerwehren aus dem südlichen Saale-Orla-Kreis und dem benachbarten Bayern sind zu diesem Zeitpunkt am Unglücksort.

Zum Zeitpunkt des Unglücks am Mittwoch herrschten aufgrund von starkem Nebel schlechte Sichtbedingungen, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Ob die Zivilmaschine gegen ein Windrad geflogen sei, sei noch Gegenstand der Ermittlungen. Nach Polizeiangaben stürzte das Flugzeug in einem Bereich mit mehreren Windkraftanlagen ab. Für Übersichtsaufnahmen an der Unfallursache setzten die Beamten eine Drohne ein.

Bei dem Flugzeug handelte es sich nach Polizeiangaben um ein einmotoriges Kleinflugzeug. Die Absturzstelle befindet sich im Grenzgebiet von Thüringen, Sachsen und Bayern - zwischen dem Gefeller Ortsteil Gebersreuth und dem sächsischen Ort Misslareuth im Vogtland.

Autor

 

Bilder