Roßdorf Gummistiefel-Weitwurf zum Sportfest

Annerr Recknagel
Tauziehen war eine von insgesamt zehn Stationen des Gaudi-Sportfestes Foto: /Annett Recknagel

Ein Gaudi-Sportfest wurde jetzt an der Grundschule in Roßdorf gefeiert. Der Förderverein der Einrichtung hat es organisiert.

„Auf die Plätze“ und los ging es. Zum Beispiel mit dem Tauziehen. Das war gar nicht so einfach, aber machbar. Beim Gummistiefelweitwurf sollte man am besten trockene Hände haben und beim Limbo musste man den Bauch einziehen. Ganz schön knifflige Stationen, die sich der Förderverein für die Mädchen und Jungen der Grundschule in Roßdorf zum Gaudi-Sportfest ausgedacht hatte. Und die hatten sich dazu auch die Vorschüler aus dem Kindergarten eingeladen, sodass am Ende 120 Kinder in Bewegung waren. Alle zusammen hatten sehr viel Spaß.

Das Gaudi-Sportfest schloss sich an den Weltkindertag an und war vom Förderverein quasi ein nachträgliches Geschenk. Die fünf Vorstandsmitglieder des Schulfördervereins hatten mit der Organisation alle Hände voll zu tun. Während des Festes bekamen sie viel Unterstützung von 20 Helfern. Hier waren auch Eltern und Großeltern aktiv.

Die Kinder wurden in zehn Gruppen eingeteilt und zogen mit ihren Betreuern von Station zu Station. Die großen Klassen durften eigenverantwortlich die einzelnen Stationen absolvieren. Im Freien wurden Besenslalom, Büchsenwerfen, Büchsenumspritzen, Gummistiefelweitwurf, Tauziehen und ein Fußballspiel absolviert. In der Sporthalle gab es Yoga und Bewegungsübungen. In der Aula fanden Limbo und ein kniffliges Mikadospiel statt. Geschicklichkeit und Körperbeherrschung waren hier wie dort gefragt. Zudem stand die Bewegung im Zentrum.

Zwischendurch stärkten sich die Kinder an dem von den Eltern gebackenen Kuchen. Zum Mittag bekam jedes Kind eine Bratwurst zum Nulltarif. Die Stimmung war bestens, das Gaudi-Sportfest ein voller Erfolg. Der Schulförderverein hatte bereits den Kindertag mitgestaltet. Der Vereinsvorsitzende Thomas Pfaff ehrte Mitglied Ralf Luther für alle seine geleisteten Tätigkeiten für den Verein mit einem Blumenstöckchen.

Apfelfest im Gutshof

Nächste Aktion des Vereins wird am Mittwoch, 12. Oktober, ein Apfelfest auf dem Gutshof in Roßdorf sein. Dann wird eine mobile Saftpresse vor Ort sein, kündigte Thomas Pfaff an. Das Fest ist für die Bevölkerung offen, wer Äpfel zum Pressen vorbeibringen möchte, könne das gerne tun. Die Kosten bemessen sich an der Menge des gepressten Safts, der vor Ort in eigene Behältnisse abgefüllt oder gegen eine Gebühr verpackt werden kann. Anmeldungen sind bis zum 1. Oktober an den Förderverein möglich. Per E-Mail an foerderverein-gs-rossdorf@web.de oder telefonisch unter (0157) 72524836.

 

Bilder