Verschärfung für Angler Fischarten sollen ausgerottet werden

In Pachtgewässern, wie hier die Lütsche, gepachtet vom Angelsportverein Frankenhain, ist es verboten, nicht heimische Fische einzusetzen. Die Regenbogenforelle und der Bachsaibling gehören dazu. Foto: Marina Hube

Es gibt Fischarten, die nicht nach Thüringen gehören und deshalb nicht in Gewässern des Landesanglerverbandes sein dürfen. Bei Anglern stößt das auf Unverständnis.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle iS+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder