Rhöner Wintersport Los geht es mit der Ski-Saison

fr
Auch die Skatingstrecke an den Drei Spitzen ist hergerichtet – die Schneedecke von zehn Zentimetern macht es möglich. Mehr Schnee ist laut der Wettermodelle angekündigt. Foto: privat

Die Loipen in der Hohen Rhön im Bereich Frankenheim und Ellenbogen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) sind seit Donnerstag gespurt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der Verein für Heimatpflege, Wandern und Wintersport Ellenbogen hatte nur noch auf das richtige Wetter gewartet: Am Donnerstag war es dann soweit. Bei Temperaturen um die null Grad und zehn Zentimeter Schneedecke konnten erste Loipen und auch die Skatingstrecke präpariert werden. Hergerichtet ist die Skilauf-Strecke am Ellenbogen, an Noahs Segel, am Thüringer Rhönhaus, am Rhönwald und Richtung Birx, informiert Heiko Fuchs vom Verein. Auch die Skatingstrecke am Parkplatz Drei Spitzen zwischen Frankenheim und Reichenhausen ist präpariert. „Es macht aber Sinn, nicht die neusten Skier zu verwenden“, rät Outdoor- und Wintersport-Experte Fuchs.

Bereits Ende November hatte der Verein – nachdem es einen ersten Wintereinbruch gegeben hatte – einige Vorbereitungen für die Skisaison getroffen. Es wurden Stangen an einigen Loipenabschnitten gestellt, um sich bei schlechtem Wetter besser orientieren zu können.

Das Rhönforum, welches kürzlich eine Bilanz seiner Arbeit im Jahr 2022 zog, hat sich ebenfalls in die Vorbereitungen für die touristische Aufwertung der Wintersportmöglichkeiten eingeklinkt und unterstützt ein Projekt zur einheitlichen Beschilderung der Loipen und Winterwanderwege sowie zum Schutz der Flora und Fauna im Winter. Projektträger ist dabei der ehrenamtlich tätige Verein für Heimatpflege, Wandern und Wintersport Ellenbogen. Neben ihm sind viele weitere Akteure in das Vorhaben eingebunden.

Bilder