Rhönblick-Gemeinde Nächste Woche wird die schnelle Leitung weiter verlegt

Der Breitbandausbau geht weiter: Es wird gebuddelt in der Gemarkung Rhönblick. Foto: Christoph Friedrich

Mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühjahrs geht auch der Breitbandausbau für schnelles Internet in der Rhönblick-Gemeinde wieder weiter.

Helmershausen - Nach und nach werden die Ortsteile der Rhönblick-Gemeinde fit gemacht für die digitale Zukunft. „Nachdem die Orte Hermannsfeld, Gleimershausen und Haselbach bereits erschlossen wurden, konnte die Leitung bis zum Wintereinbruch an die Ortsgrenze Bettenhausen verlegt werden“, blickt Bürgermeister Christoph Friedrich zurück. Nun sei in der letzten Woche die Strecke vom Kulturhaus Bettenhausen durch das Waldstück Birke bis an die Gemarkungsgrenze Helmershausen verlegt worden. Der Kabelstrang wurde überwiegend unterirdisch gebohrt und in einigen Streckenabschnitten eingepflügt. „Dank der Verlegetechnik und der hervorragend und sauber arbeitenden Baufirma ist hinterher kaum etwas von den Baumaßnahmen zu sehen.“ Vor Helmershausen wird sich die Leitung teilen und eine Datenleitung nach Geba und den benachbarten Ortsteil Träbes verlegt. Der andere Teil wird weiter nach Wohlmuthausen und schlussendlich Gerthausen verlegt.

Der Lückenschluss vom Kulturhaus bis zur Schule Bettenhausen wird kommende Woche fortgesetzt. Dort wird diese Schule als eine der wenigen im Umkreis mit einer Gigabitleitung als aktuell schnellste Internetverbindung versorgt.

Mit einer Inbetriebnahme der gesamten Leitung ist nach Installation und Anschluss an die Zubringerleitung an der Autobahn A 71 in etwa einem Jahr zu rechnen, sagt Friedrich. Dann wird die rund 42 Kilometer lange Leitung die Vordere Rhön mit schnellstem Internet versorgen.

Die Ortsteile Stedtlingen, Bettenhausen, Seeba, Helmershausen und Wohlmuthausen wurden aktuell durch die Telekom aufgerüstet, allerdings nicht mit zukunftsfähigen Glasfaserleitung, sondern durch Optimierung des alten Netzes. So wird jeder mit mindestens 30 MBit versorgt, erklärt der Bürgermeister – das gemeindliche Projekt wird dann mit einer Geschwindigkeit von 1000 MBit maximal buchbar sein.

Autor

 

Bilder