Kaltensundheim/Bad Salzungen - Die Verbandsräte des Rhöner ZWA hatten gerechnet und gerechnet - und sich am Ende für die Flucht nach vorn entschieden. Geld ist chronisch knapp, selbst die versprochene Förderung vom Land blieb einfach aus. Verluste sind schon 2013 zu erwarten und die Mitgliedsgemeinden müssten für diese geradestehen.