Rettungshubschrauber landet auf B 19 Schwerer Unfall: 19-Jährige übersieht Auto

, aktualisiert am 09.05.2022 - 12:30 Uhr

Fünf Menschen sind bei einem schweren Unfall verletzt worden, der sich am Montagmorgen af der B 19 zwischen Schwallungen und Wasungen ereignet hat. Auch ein Rettungshubschrauber musste landen.

Wie die Polizei mitteilte, kollidierten auf der Bundesstraße zwei Autos heftig miteinander. Eine 19-Jährige hatte beim Linksabbiegen auf der Bundesstraße 19 an der Abfahrt Schwallungen-Süd einen anderen Pkw einer 58-jährigen Autofahrerin übersehen und es kam zum Zusammenstoß. Der Wagen der Unfallverursacherin schleuderte in der Folge zurück auf die Bundesstraße und krachte in einen aus Meiningen kommenden Lastwagen. Der Sattelzug hatte Gefahrgut in Form von Gasflaschen geladen, was auf den Unfall aber keine Auswirkungen hatte. 

Die junge Frau wurde bei dem Unfall in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie ins Klinikum nach Suhl geflogen. Ihre beiden 40 und 48 Jahre alten Mitfahrer verletzten sich leicht. Auch die Frau im entgegenkommenden Auto und ihre 57-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Auf der stark befahrenen Bundesstraße bildete sich ein längerer Rückstau. Die Straße war für zwei Stunden gesperrt.

Autor

 

Bilder