„Zusammenhalt. Ehrenamt. Spaß“ – so steht es auf einem Pflaster, das der Pressemappe als Werbeträger beiliegt und auf die Webseite www.jungrotkreuz.de verweist. Allerdings lernen die Nachwuchsretter des Roten Kreuzes weit mehr, als nur kleinste Wunden mit einem Pflaster zu versorgen. Dies wurde deutlich bei der JRK-Landesbegegnung im Ferienzentrum Rauenstein am Wochenende. An die 180 Jugendliche zwischen sechs und 27 Jahren traten dabei in 14 Mannschaften aufgeteilt an, ihr Können zu erproben, Neues zu erlernen, durchaus aber auch, um Spaß zu haben und andere Engagierte kennenzulernen.