Rennsteig-Staffellauf Hitzeschlacht sorgt für Ergebnis-Chaos

Bei der 22. Auflage des Rennsteig-Staffellaufes gewinnen die X-Runners 1 (Männer), Oßwald Damen (Frauen) und das Laufteam Erfurt (Mix).

Blankenstein - Knapp 170 Kilometer bei teilweise deutlich mehr als 30 Grad: die 22. Auflage des Rennsteig-Staffellaufs dürfte mit ziemlicher Sicherheit als die heißeste in die Historie  eingehen. Nachdem sich unter der Woche einige Staffeln mit Besetzungsproblemen abgemeldet hatten, gingen am frühen Samstagmorgen in Hörschel bei Eisenach insgesamt 181 Staffeln an den Start.

Bei der TEAG Männer-Staffel gab es dabei eine Premiere: nach mehreren Podiumsplätzen in der Vergangenheit holte sich das Team X-Runners 1 in 11:15:57 Stunden erstmals den Sieg und verwies die Läufer vom GutsMuths-Rennsteiglaufverein (11:38:51) sowie den vormaligen, siebenfachen Seriensieger Oßwald Herren (11:48:04) auf die Plätze zwei und drei.

Bei der Damen-Staffel konnte das Team Oßwald-Damen in 13:14:51 Stunden seinen Titel aus dem Jahr 2019 verteidigen. Die Pleßgirls Breitungen (13:37:01) und die Harzer Hexen powered  by fachwerk Quedlinburg (15:35:51) freuten sich über die Plätze zwei und drei.

Die größte Spannung im Hinblick auf den Ausgang des Rennens herrschte derweil auf der Schlussetappe bei der Thüringer Wald Mixed-Staffel. Hier setzte sich das Laufteam Erfurt wie schon 2019 am Ende in 13:35:41 Stunden durch, hatte mit dem Team X-Runners Mix (13:39:23) aber einen sehr starken Widersacher. Der Abstand zu den Sömmerdaer Krannichen auf Platz 3 (14:41:08) war hingegen deutlich größer.

Aufgrund der hitzebedingt deutlich langsameren Laufzeiten gab es insbesondere in Masserberg und  Brennersgrün leider ein sehr hohes Aufkommen an sogenannten „Notstarts“. Diese wurden insofern erforderlich, da eine Zielankunft auf dem Selbitzplatz in Blankenstein für viele Staffeln anderenfalls nicht mehr bei Tageslicht zu realisieren gewesen wäre. Weil die Zahl der „Notstarts“ die vorhandene Reservekapazität an Laufchips deutlich überstieg, müssen die Ergebnisse nun teilweise händisch nachgetragen werden. Verzögerungen bei den Ergebnismeldungen bitten die Organisatoren deshalb zu entschuldigen.

Die Ergebnisse des 22. Rennsteig-Staffellaufs

Männer-Staffel

1. X-Runners 1 / 11:15:57 Stunden

2. GutsMuths-Rennsteiglaufverein / 11:38:51

3. Oßwald Herren / 11:48:04

4. Harzer Teufel powered by Montec GmbH / 12:15:54

5. Team Biathlon Oberhof 2023 / 12:34:09

6. Werratal-Läufer / 13:00:13

7. Laufteam Scheller GmbH / 13:24:15

8. Sömmerdaer Gipfelstürmer / 13:29:30

9. lauftraining.com / 14:12:41

10. Team ComfortskateS Skiroller / 14:12:51

Frauen-Staffel

1. Oßwald Damen / 13:14:51 Stunden

2. Pleßgirls Breitungen / 13:37:01

3. Harzer Hexen powered by fachwerk Quedlinburg / 15:35:51

4. Polizeimädels / 16:01:39

5. LTV Erfurt Montagsgruppe / 16:24:14

Mixed-Staffel

1. Laufteam Erfurt / 13:35:41 Stunden

2. X-Runners Mix / 13:39:23

3. Sömmerdaer Kranniche / 14:41:08

4. SV Blau-Weiß Bürgel / 14:55:15

5. TG Mittelstrecke / 15:24:36

6. Arthrose / 15:53:27

7. Reinhards Rammelbande / 15:58:37

8. Dream-Team-Ilmenau / 16:07:29

9. Collm Läufer / 16:08:23

10. Triathlon Friedrichroda eV / 16:11:38

Autor

 

Bilder