Regiomed Seniorenheim hat eine neue Leitung

red
Das Seniorenzentrum Wohnen im Alter in Sonneberg Foto: Zitzmann

Staffelstabübergabe im Regiomed-Seniorenzentrum „Wohnen im Alter“ im Sonneberger Stadtteil Wolkenrasen: Seit Ende Januar ist Manuela Maaser neue Einrichtungsleiterin

Sonneberg - Staffelstabübergabe im Regiomed-Seniorenzentrum „Wohnen im Alter“ im Sonneberger Stadtteil Wolkenrasen: Seit Ende Januar ist Manuela Maaser neue Einrichtungsleiterin. Manuela Maaser bringt nach Angaben von Regiomed-Sprecherin Sarah Boost umfassende Berufserfahrung im Bereich der Pflege mit, war im Rahmen vorheriger beruflicher Stationen unter anderem im Coburger Seniorenzentrum „Am Eckardtsberg“ als Pflegedienstleitung tätig.

Unterstützt werde Manuela Maaser von Anke Held als neuer Pflegedienstleitung im Hause. Auch Anke Held könne auf mehrjährige Praxis in Senioreneinrichtungen verweisen und sei bereits seit dem Jahr 2008 für den Regiomed-Klinikverbund tätig. Von der gelernten Pflegefachkraft habe sie sich zur Wohnbereichsleitung und Pflegedienstleitung weiterqualifiziert, so die Sprecherin.

Die neue Aufgabe für Manuela Maaser bringe auch den, nunmehr wohl endgültigen, Abschied von Angelika Fischer mit sich. Sie hatte das Wohl der Bewohner an mehreren Regiomed-Standorten als Pflegedienstleiterin, Qualitätsmanagement-Beauftragte und schließlich als langjährige Leiterin im Haus am Sonneberger Wolkenrasen verantwortet.

Manuela Maaser richtet den Blick nach vorn: „Naturgemäß steht in den ersten Wochen das Kennenlernen von Mitarbeitern und Bewohnern im Vordergrund. Hier muss erst einmal Vertrauen aufgebaut werden“, bekennt die neue Einrichtungsleiterin.

Sobald die pandemische Lage es zulasse, sollen auch altbewährte Veranstaltungsformate im Seniorenzentrum am Wolkenrasen wieder aufgenommen werden. „Die Abwechslung im Alltag, etwas erleben und etwas zu erzählen haben – all das fehlt unseren Bewohnern ungemein, das spüren wir sehr stark“, so Manuela Maaser.

 

Bilder