Ratgeber Ein E-Bike kaufen?

Immer mehr Menschen steigen um aufs motorunterstützte Rad und genießen dessen Vorzüge. Kein Wunder, denn E-Biken eignet sich für jedermann…

Entspannter unterwegs mit dem E-Bike

Gemütlich durchs hügelige Mittelgebirge radeln? Das geht: Mit dem E-Bike erkunden Sie Frankenwald, Thüringer Wald oder Fichtelgebirge ohne Atemnot und Schweißausbrüche. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie radeln nicht nur bequemer, sondern auch schneller. So sind längere Tagestouren kein Problem.
Und das Vorurteil, dass motorunterstützte Fahrräder was für Rentner und Couchpotatoes sind, ist längst vom Tisch. Auch mit dem E-Bike können Sie sportlich unterwegs sein und etwas für Ihre Fitness tun. Schließlich fährt das Rad nicht von selbst, auch auf dem Pedelec müssen Sie in die Pedale treten. Wer den Puls mehr in die Höhe treiben möchte, wählt einfach die niedrigste Unterstützungsstufe. Und verlängert damit gleichzeitig die Reichweite des Akkus.

Tipps für den E-Bike-Kauf

Eins gleich vorneweg: Wer ein E-Bike kaufen möchte, lässt sich am besten im Fachgeschäft vor Ort beraten. Hier können Sie die Räder nicht nur anschauen, sondern auch Probe fahren. So finden Sie schnell heraus, welcher Motor und welches Modell überhaupt in Frage kommt.
Mittlerweile gibt es E-Bikes für jeden Anspruch:

  • E-Mountainbikes (Hardtail oder Fully): Für alle, die gerne abseits asphaltierter Straßen und Fahrradwege unterwegs sind.
  • E-Trekkingbikes: Gut geeignet für Radreisen und längere Touren dank entspannter Sitzposition.
  • E-Citybikes: Perfekt für den Alltag - nicht nur in der Stadt.
  • E-Crossbikes: Die Allround-Talente bieten eine Mischung aus Mountainbike, Trekking- und Rennrad.
  • E-Rennräder und E-Gravelbikes: Echte Leichtgewichte für alle, die Wert auf Schnelligkeit legen.

E-Biken ist gesund

Mittlerweile ist es wissenschaftlich bewiesen, dass E-Biken gesund ist. Kein Wunder, schließlich steigen damit selbst Menschen, die nur gelegentlich oder gar nicht Rad gefahren sind, wieder in den Sattel. Die Medizinische Hochschule Hannover hat in einer Studie herausgefunden, dass regelmäßige Fahrten mit dem E-Bike gesund sind. Sie senken das Risiko, einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs zu bekommen, deutlich. So hilft E-Biken auch denjenigen Menschen, die vorher kaum körperlich aktiv waren.

E-Bike-Touren gut planen

Wer längere Touren mit dem E-Bike plant, erkundigt sich am besten vorher nach Lademöglichkeiten.  Denn selbst wenn volle Akkus eine beachtliche Reichweite haben, variiert der Stromverbrauch je nach Beschaffenheit des Geländes. Höhenmeter sollten Sie bei Ihrer Tour also ebenso berücksichtigen wie verfügbare Ladestationen: Wenn der Akku leer ist, ist es nämlich schnell vorbei mit dem entspannten Radeln. Ohne Motorunterstützung macht sich das Gewicht des Rades durchaus bemerkbar.

Ladestationen in der Region finden

Wer auf Nummer sicher gehen will, findet die offiziell gemeldeten Ladestationen für E-Bikes in Franken hier  und im Thüringer Wald hier.

Bilder