Radsport-Landesmeisterschaften Gold und Silber für Meininger Victor Wedekind

Victor Wedekind auf dem Weg zum Meistertitel. Foto: /René Döpel

Mehrere Podestplätze holen die Meininger Nachwuchs-Radsportler bei den Thüringer Meisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen in Magdala.

Der RFV 1990 „Die Löwen“ Weimar richtete vergangenes Wochenende in Magdala die Thüringer Meisterschaften im Einzelzeitfahren und auf der Straße aus. Am Samstag stand der Kampf gegen die Uhr an und am Sonntag die Straßenrennen. Natürlich nutzten auch die Nachwuchs-Akteure des RSV Blau-Weiß Meiningen die Chance, sich bei diesem ersten Saisonhöhepunkt mit der Konkurrenz zu messen. Mehrere Medaillen und weitere tolle Ergebnisse sprangen heraus.

Zweiter wurde Victor Wedekind in der Klasse U 17. Im Einzelzeitfahren über zehn Kilometer musste nur Gregor Schulte (SSV Gera) den Vortritt lassen musste. Schulte benötigte 15:38,9 min für seinen Wettkampf. Victor Wedekind war eine knapp halbe Minute länger unterwegs und lag damit knapp zwei Sekunden vor dem Bronzegewinner Moritz Groch (SV Sömmerda). In der U 15 reichte es für Lenny Kaiser (12.) und Thorben Meinhold (14.) nicht für Plätze unter den Topten. Das schaffte wiederum Francisco Jimenez in der U 13, der zehnter wurde. Rang 14 gab es für Paolo Zentgraf. Im Rennen der Jedermänner hatte der Meininger Matthias Hahn vom Team Gute Laune Sport die Nase vorn.

Viele gute Platzierungen

Tags darauf ging es in den Straßenrennen um Titelehren. In der U 13 waren 20 Kilometer zu absolvieren. Paolo Zentgraf schaffte es für den RSV Blau-Weiß Meiningen auf den 8. Platz. Noch besser lief es in der U 11, in der zehn Kilometer auf dem plan standen. Diego Zapf musste sich nur Carlo Heinke geschlagen geben und wurde Zweiter. Rang fünf für Akito Taniguchi ist ebenfalls aller Ehren wert. Bei den Schülern der U 15 schafften es sowohl Lenny Kaiser als auch Thorben Meinhold unter die besten Zehn. Lenny wurde Siebter und Thorben Zehnter auf der 40-km-Strecke. Ganz nach oben auf dem Siegertreppchen durfte Victor Wedekind nach 60 Kilometern im Rennen der U 17 klettern. Er sicherte sich nach Silber am Vortag seine zweite Medaille – und die war aus Gold. Knapp am Treppchen vorbei fuhr dagegen im 80-km-Straßenrennen der Elite-Amateure Tim Oelke. Er wurde hinter seinen Teamkollegen von P&S Benotti, Jannis Peter und Luke Wilk, sowie Jophannes Banzer (1. RC Jena) Vierter.

Autor

 

Bilder