Neuhaus-Schierschnitz Radsport: Die schönste Schlammschlacht des Jahres

Der 10. SonneBerg-Preis wird sicherlich sehr matschig werden. Foto: picture alliance / Luc Claessen/BELGA/dpa/Luc Claessen

Am 10. Dezember, von 9 bis 15 Uhr, findet ein besonderes Ereignis auf dem Sportgelände „Biene“ in Neuhaus-Schierschnitz statt. Der mittlerweile 10. SonneBerg-Preis wird in diesem Jahr als Querfeldeinrennen ausgefahren.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Am 10. Dezember, von 9 bis 15 Uhr, findet ein besonderes Ereignis auf dem Sportgelände „Biene“ in Neuhaus-Schierschnitz statt. Der mittlerweile 10. SonneBerg-Preis wird in diesem Jahr als Querfeldeinrennen ausgefahren. Dieses Radrennen ist ein jährliches Highlight der Mitteldeutschen Radsportszene und bietet nicht nur spannende Wettkämpfe für Profis, sondern auch eine großartige Gelegenheit für alle, die sich gerne sportlich betätigen oder das Spektakel vor Ort verfolgen wollen.

Zur Teilnahme braucht es nur ein geeignetes Rad (Mountainbike, Gravelbike oder Crossbike) und einen Helm. Damit kann die 3,3 km lange Strecke bestritten werden. Die Anmeldung zu den Wettkämpfen ist über die Homepage des Radsportvereins Sonneberg (www.radsport-sonneberg.de) möglich. Für diejenigen, die nicht aktiv am Wettkampf teilnehmen, bietet sich die Gelegenheit, das Spektakel mit Glühwein und Musik entlang der Strecke zu verfolgen – bei freiem Eintritt.

Autor

Bilder