Radsport, Deutschland Tour Thüringen und „Oberhof 23“ präsentieren das Bergtrikot

red
Blau mit kleinem Thüringer Logo: Das Bergtrikot der Deutschland Tour. Foto: PDT

Bei der Deutschland Tour wird für die Doppel-WM im Rennrodeln und Biathlon geworben.

Thüringens Wintersporthochburg Oberhof ist im kommenden Jahr Austragungsort für die Weltmeisterschaften im Rennrodeln und im Biathlon. Der Freistaat steht für Sportbegeisterung im Sommer und im Winter – gut zu sehen wird das sein auf dem Blauen Trikot des besten Kletterers der Deutschland Tour. Denn das Bergtrikot der Deutschland Tour präsentieren Thüringen und „Oberhof 23“.

Siebzehn Bergwertungen –so viele wie nie zuvor– prägen das Profil der Deutschland Tour. Der Thüringer Wald mit dem Rennsteig, dazu die Rhön, der Kaiserstuhl und der Schwarzwald sorgen für eine eindrucksvolle Naturkulisse bei der diesjährigen Rundfahrt.

Nach dem Prolog in Weimar am 24. August wartet im Kampf um das Bergtrikot gleich auf der ersten Etappe der Thüringer Wald. In Oberweißbach und kurz darauf in Masserberg am Rennsteig wird auf fast 800 Meter geklettert. Kurz bevor das Etappenziel in Meiningen erreicht wird, können in Kühndorf noch mehr Thüringer Punkte abgeholt werden. „Der Thüringer Wald mit Oberhof ist eine beliebte Urlaubs- und Sportregion im Freistaat. Mit dem Bergtrikot wollen wir bereits jetzt auf die Weltmeisterschaften im Januar und Februar aufmerksam machen und Sportbegeisterte nach Thüringen locken“, so Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Das Bergtrikot trägt diese Botschaft bis zum Ende der Tour.

An den folgenden beiden Tagen prägen jeweils vier Bergwertungen das Profil. Darunter ist der kurze Stich zur Amöneburg auf der zweiten Etappe von Meiningen nach Marburg, der mehr als 15 Prozent steil ist. Die Königsetappe bietet unter anderem die bei Hobbyradsportlern beliebten Anstiege zur Schelinger Höhe und zum Texas Pass im Kaiserstuhl. Höhepunkt der diesjährigen Deutschland Tour ist die Bergankunft auf dem Schauinsland. Am Schlusstag (28. August) geht es vom Start weg bergauf. Bereits nach 15 Kilometern steht die erste Bergwertung an und es folgen weitere 3000 Höhenmetern und vier Wertungen auf dem Weg zum Finale in Stuttgart.

 

Bilder