Der Beobachter konnte es anfangs gar nicht glauben. Vor Gericht erschien als Angeklagter ein gut aussehender und sympathischer junger Mann, dessen offene Art im Verlauf der langen Sitzung des Schöffengerichts auch nichts an Ansehen verlor.