Großeinsatz der Polizei 39-jähriger Mann in Erfurt erschossen - Täter flüchtig

, aktualisiert am 27.06.2024 - 12:04 Uhr

In einer Plattenbausiedlung im Erfurter Norden ist ein Mann erschossen worden. Der mutmaßliche Täter ist laut Polizei auf der Flucht.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

In Erfurt ist in der Nacht zu Donnerstag ein Mann getötet worden. Der 39-Jährige sei auf einer Freifläche im Erfurter Norden erschossen worden, teilte die ermittelnde Staatsanwaltschaft Erfurt mit. Ein Tatverdächtiger sei auf der Flucht und möglicherweise bewaffnet. Nach ihm wird gesucht. Gegen ihn werde wegen eines vollendeten Tötungsdeliktes ermittelt. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich auf Nachfrage nicht dazu, ob es sich um Totschlag oder Mord handelt. Das Opfer stammte aus Erfurt. 

Die Tat ereignete sich den Angaben zufolge eine halbe Stunde vor Mitternacht. Ein Großeinsatz der Polizei dauerte am Donnerstagvormittag noch an. Zum Einsatz kamen unter anderem Mitarbeiter der Rechtsmedizin des Uniklinikums Jena, Ermittler der Kriminalpolizei Erfurt und Beamte des Thüringer Landeskriminalamtes. Die Umgebung des mutmaßlichen Tatorts war abgesperrt. 

Weitere Einzelheiten teilte die Staatsanwaltschaft unter Verweis auf die andauernden Ermittlungen zunächst nicht mit. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt oder dem flüchtigen Tatverdächtigen machen können. 

Autor

Bilder