Polizei erstaunt Betrunkener mit Warnbake unterwegs

red
Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa | Jan-Peter Kasper

Offenbar vor sich selbst warnte ein junger Mann, der betrunken in Coburg unterwegs war. Ein leichtes Spiel für die Polizei.

Coburg - Erstaunen, so heißt es im Polizeibericht, machte sich bei einer Streife der Coburger Verkehrspolizei breit, als sie am frühen Samstagmorgen einen 17-jährigen Auszubildenden im Coburger Stadtgebiet kontrollierte.

Der mit knapp 1,5 Promille alkoholisierte junge Mann hatte eine 1,50 Meter hohe Warnbake samt Warnleuchte unter den Arm geklemmt und war unbekümmert neben den Beamten her spaziert.

Diese konnten ermitteln, dass die Bake kurz zuvor von einer Baustelle entwendet worden war. Es wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Sachbeschädigung eingeleitet. Das Diebesgut wurde sichergestellt. 
 

 

Bilder