Suhl - Wie die Polizei mitteilte, konnten die herbeigerufenen Rettungskräfte nur noch den Tod des 73-jährigen Ukrainers feststellen. Der Kriegsflüchtling ist laut Polizei am 28. Juli in der EAE angekommen und wurde kurz darauf wegen gesundheitlichen Problemen in die Zentralklinik Suhl eingewiesen. Am Freitag ist er entlassen worden. Ein Arzt hatte eine nicht natürliche Todesursache festgestellt und deshalb die Polizei eingeschaltet. Die Beamten haben die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.