Polizei ermittelt Falschfahrer flüchtet nach schwerem Unfall

 Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Ein Falschfahrer hat am Donnerstag einen schweren Unfall bei Brünn (Landkreis Hildburghausen) verursacht und ist geflüchtet.

Brünn - Ein Falschfahrer hat am Donnerstag einen schweren Unfall bei Brünn verursacht und ist geflüchtet. Die Polizei konnte nun mit Hilfe von Zeugen einen 35-Jährigen ermitteln, wie Polizeisprecherin Julia Kohl am Freitag informierte.

Eine 36-jährige Frau war Donnerstagnachmittag mit ihrem Auto von Brünn nach Bürden unterwegs. Ihr kam auf ihrer Fahrspur ein Autofahrer entgegen. Die Frau versuchte auszuweichen, um nicht mit dem anderen Wagen zusammenzustoßen, kam dabei aber von der Straße ab und landete im Graben. Dabei verletzte sie sich leicht.

Der Verursacher fuhr laut Polizei weiter, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Mehrere Zeugen sahen allerdings die Situation und notierten sich das Kennzeichen. Die Polizei ermittelte dann den 35-jährigen Mann als Fahrzeugführer, der sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten muss. Der Unfallwagen musste vom Abschleppdienst aus dem Graben gezogen werden.

Autor

 

Bilder