Polizei erfolgreich Mutmaßliche Räuber geschnappt

red
Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiautos (Symbolbild). Foto: dpa/Friso Gentsch

24 Stunden nach dem Raub auf eine Tankstelle im Eiterfelder Ortsteil Arzell (Landkreis Fulda) gelang es der osthessischen Polizei, gemeinsam mit einem mobilen Einsatzkommando am Donnerstagabend drei Tatverdächtige festzunehmen, darunter ein Thüringer.

„Nachdem die sofort eingeleitete Fahndung zunächst nicht zu einer Festnahme geführt hatte, konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Fulda - dank mehrerer Zeugenhinweise - im Zuge ihrer umfangreichen und akribischen Ermittlungen bereits am Folgetag einen Tatverdacht gegen zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren aus dem Landkreis Fulda sowie einen 16-Jährigen aus Thüringen begründen“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Fulda. Die drei Verdächtigen wurden am Donnerstag gegen 19.40 Uhr gemeinsam in der Ortslage von Eiterfeld angetroffen und festgenommen. Genauere Angaben zur Herkunft des Thüringers waren am Freitag nicht zu bekommen.

Bei anschließenden Durchsuchungen auf Anordnung des Amtsgerichts Fulda fanden die Beamten verschiedene Beweismittel bei den Festgenommen sowie in einem ihrer Fahrzeuge und an ihren Wohnanschriften auf - darunter auch eine silberfarbene Schreckschusspistole – und stellten diese sicher. Die zwei Tatverdächtigen aus dem Landkreis Fulda wurden am Freitagnachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda einem Haftrichter am Amtsgericht in Fulda vorgeführt. Der 16-jährige Thüringer wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Fulda und der Staatsanwaltschaft dauern weiterhin an.

 

Bilder