Petition Anhörung: Kleiner Thüringer Wald ist Thema

Der Kleine Thüringer Wald soll unter Schutz gestellt werden – eine entsprechende Petition hatte die Bürgerinitiative gestartet. Am 17. Juni nun ist Anhörungstermin vor dem Petitionsausschuss im Thüringer Landtag. Foto: Archiv/Katja Wollschläger

Am Donnerstag, 17. Juni, 15 Uhr ist es soweit: Ramona Schüler und zwei, drei weitere Unterstützer werden im Thüringer Landtag zu Gast sein und eine Lanze brechen für den Kleinen Thüringer Wald und die Notwendigkeit, ihn als Landschaftsschutzgebiet auszuweisen, mit Fakten untermauern.

Oberstadt - Das ist das Ziel der Bürgerinitiative, die sich vor zwei Jahren zusammengefunden hatte.

Eine entsprechende Petition haben Einheimische um Ramona und Silvio Schüler bereits vor zwei Jahren gestartet. Doch das Verfahren gestaltet sich zäh. Nachdem bis zum Januar 2020 etwa 3000 Unterschriften zusammengekommen waren, die von Mitgliedern der Bürgerinitiative auch an die Petitionsausschuss-Vorsitzende Anja Müller (Die Linke) übergeben wurden, ging die Petition am 24. Februar 2020 für sechs Wochen online. Weil die Verfahrensweise so sei, hieß es damals. Weitere Naturfreunde zeichneten sie.

Nach langer Terminsuche ist nun der 17. Juni als Anhörungstermin gesetzt. „Wir bereiten uns gut vor“, verspricht Ramona Schüler allen, die ihr das Vertrauen gegeben haben. Längst haben sie und ihre Mitstreiter eine lange Liste an Argumenten gesammelt, die ihr Ziel stützen, zeigen, dass die Natur, das kleine Paradies, der Geheimtipp für Ausflügler und Naturfreunde, schützenswert ist: Von der Küchenschelle über die Kalkaster bis hin zu verschiedenen Orchideenarten findet man alles im Kleinen Thüringer Wald. Auch die Tierwelt bietet Überraschungen: Der Rotmilan ist da, der Schwarzstorch nistet, das Braunkehlchen, Schwanz-, Heide-, Tannen- und Haubenmeisen. Grün – und Buntspecht sind hier zu Hause – und noch viele andere Tierarten mehr.

„Wir kämpfen!“, sagt Ramona Schüler. Und bis zum 17. Juni werden sie gemeinsam mit Rennsteig TV einen Trailer vorbereitet, um die Gegend vorzustellen. Sie bringen ihren Kleinen Thüringer Wald mit in den Landtag. Damit ihn jeder kennenlernen kann. ks

Autor

 

Bilder