Peter Freche feiert 70. „Mein Leben besteht von Anfang an aus Sport“

Thomas Bischof vom KFA gratuliert Peter Freche (links) zum 70. Foto: privat

Der Thüringer Fußball-Verband hat ihn schon geehrt, der NOFV ebenso. Und im hiesigen KFA ist er seit 2020 Ehrenmitglied: Peter Freche lebt für den Fußball. Am Montag ist er 70 geworden.

Zella-Mehlis - Die erste Frage dreht sich natürlich um den Fußball, wie sollte es anders sein: „Mit wie vielen Spielern ist der 1. Suhler SV neulich angetreten?“, fragt er und kennt die Antwort doch. Ja, das runde Leder spielt immer noch die Hauptrolle im Leben von Peter Freche; selbst an diesem besonderen, gestrigen Montag, als der Zella-Mehliser seinen 70. Geburtstag gefeiert hat. Der Besuch der Fußballfreunde ließ nicht lange auf sich warten. Kein Wunder: Die Geschichte des hiesigen Fußballs hat auch Peter Freche mitgeschrieben.

Der Zella-Mehliser kickte nicht nur seit Kindertagen selbst jahrzehntelang bei Motor West Zella-Mehlis, seinem Heimatverein, der einstige Mittelfeldspieler widmet sich auch schon früh dem Ehrenamt. Bereits in den 1970er Jahren wird Freche Trainer im Nachwuchsbereich beim heutigen TSV Zella-Mehlis, später bei der SG Benshausen/Zella-Mehlis. Ende der 1970er Jahre kommt er in den Spielausschuss des damaligen Kreises Suhl. Viele Jahre ist er Staffelleiter in der Bezirksklasse des damaligen BFA Suhl. „Mein Leben besteht von Anfang an aus Sport. Er ist mein zweites Leben“, meinte Freche einmal.

Sport gehört in seiner Familie einfach dazu. Freches Bruder Rainer, der vor einigen Jahren verstorben ist, spielte Vorstopper, Peter Freches zwei Kinder sind wintersportbegeistert: Nancy war Rennrodlerin, Nico Kombinierer. Dank ihres umtriebigen Vaters kann auch die Wendezeit im Suhler Fußballkreis gut gemeistert werden.

Das unterstreicht auch KFA-Boss Hans Hörnlein noch einmal, als Freche im Frühjahr 2020 auf dem 3. Kreisfußballtag in die Riege der Ehrenmitglieder des Kreisfußballausschusses aufgenommen wird.

Auch der Thüringer Fußball-Verband (2004) sowie der Nordostdeutsche Fußballverband (2011) würdigten Peter Freche mit Ehrenpreisen. Zwei weitere Auszeichnungen für den engagierten Kicker, der ohne Fußball einfach nicht sein kann.

Umso trauriger ist Peter Freche, dass der Besuch eines Fußballspiels aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht möglich ist. Desto mehr wünschen auch wir: Alles Gute zum 70.!

Autor

 

Bilder