Patenschaft Urkunden und 2000 Euro für Vierlingsvater

Vierlingsvater Manuel Munzert (links) nimmt von Bürgermeister Sven Gregor die Patenschaftsurkunden und das Geldgeschenk entgegen. Foto: Rolf Dieter Lorenz

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) ist Ehrenpate bei den Eisfelder Vierlingen Anna, Jakob, Jonas und Felix.

Eisfeld - Eisfelds Bürgermeister Sven Gregor (Freie Wähler) überreichte dem stolzen Vater Manuel Munzert zu Beginn der Stadtratssitzung am Donnerstagabend die vier Patenschaftsurkunden des Regierungschefs sowie einen Scheck über ein Geldgeschenk in Höhe von 2000 Euro. Manuel Munzerts Ehefrau Nadine hatte am 13. April des vergangenen Jahres in der SRH-Klinik in Suhl die vier Babys zur Welt gebracht.

Der Thüringer Ministerpräsident hat sich wegen der besonderen Situation nach der Geburt von Mehrlingskindern (ab Drillingen) oder eines sechsten Kindes bereit erklärt, auf Antrag der Eltern eine Ehrenpatenschaft für diese Kinder zu übernehmen. Mit der Ehrenpatenschaft sind auch finanzielle Zuwendungen verbunden. Das Geldgeschenk wird je Kind gewährt und beträgt einmalig zur Geburt bis zu 500 Euro. Es wird unabhängig vom Bezug sonstiger Leistungen wie beispielsweise dem Erziehungsgeld oder den Mitteln aus der „Thüringer Stiftung Hand in Hand – Hilfe für Kinder, Schwangere und Familien in Not“ gewährt.

Ein Rechtsanspruch auf die Übernahme der Ehrenpatenschaft sowie auf das Geldgeschenk bestehe allerdings nicht, hieß es. Hierüber wird nach pflichtgemäßem Ermessen im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel entschieden. Weitere Verpflichtungen für den Ehrenpaten aus der Patenschaft sind zudem ausgeschlossen.

Von der Stadt Eisfeld hatte die Familie, zu der noch der sechsjährige Friedrich zählt, ebenfalls ein besonderes Geschenk erhalten. Sie finanziert den Kindergartenplatz für Tochter Anna. Das hatte Bürgermeister Sven Gregor im vergangenen Jahr am 17. Juni anlässlich eines Empfangs für die siebenköpfige Familie im Roten Salon des Eisfelder Schlosses mitgeteilt. rdl

Autor

 

Bilder