Schönbrunn - Am späten Freitagabend kam es an der Regelschule Schönbrunn offenbar zu einem Brandanschlag. Unbekannte hatten einen großen Papiercontainer umgekippt, dessen Inhalt in einem Treppenaufgang und Heizungskeller verteilt und in Brand gesteckt. Ein Passant bemerkte die Flammen und alarmierte die Feuerwehr. Die Rettungskräfte konnten den Brand schnell löschen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und konnte Fußabdrücke im Schnee sichern, die vermutlich zu den Brandstiftern gehören. Nach ersten Erkenntnisssen entstand kein großer Schaden.