Oster-Aktion „Ostergrüße gegen die Einsamkeit“

Samantha, Hanna, Antonio und Hana (von links) präsentieren die Osterkarten. Foto: Heiko Matz

Die Regelschule Bad Liebenstein sendet Ostergrüße in Form von vielen bunten Karten. Viele Schüler beteiligten sich an der Aktion. Die Idee hatte Schulleiterin Carmen Heß.

Bad Liebenstein - „Ich habe eine vergleichbare Aktion schon letztes Jahr an meiner vorherigen Schule durchgeführt“, sagte Carmen Heß, Schulleiterin der Regelschule „Altensteiner Oberland“ in Bad Liebenstein. Ihr kam die Idee, auch an der Schule in der Kurstadt Osterkarten mit den Schülern zu basteln. Die Aktion trägt das Motto: „Ostergrüße gegen die Einsamkeit“.

„Es ist wirklich zermürbend“, berichtete die Kunsterzieherin Carmen Hartmann und beschrieb die aktuelle Situation der Schulen. Grund dafür: Ständige Öffnungen und Schließungen sowie der Ausfall des Präsenzunterrichts.

Schreiben der Schulleiterin

Um dieser Tristesse entgegenzuwirken, wandte sich Carmen Heß an die Schüler mit einem Schreiben. Darin heißt es: „Viele Menschen fühlen sich allein. Einige von uns vermissen auch Angehörige, die Oma, den Opa. Diese wohnen vielleicht in einem Seniorenheim, welches nur sehr eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten bieten kann.“ Sie wolle dazu motivieren, selbst gestaltete Osterkarten für Bewohner von Pflegeheimen in der Nähe zu schreiben. „Wir alle wissen, wie wichtig es auch jetzt ist, dass wir aneinander denken, mit kleinen Gesten für Freude, ein Lächeln und gute Laune sorgen.“

Schüler von der fünften bis zur zehnten Klasse nahmen an der Aktion teil. Die Karten wurden in der Notbetreuung, im Unterstützungsunterricht, aber auch zu Hause gebastelt.

Laut Carmen Heß haben sich zudem viele Eltern und Geschwister beteiligt. „Ganze Familien haben mitgemacht“, sagte sie. Ein Mädchen habe sich besonders engagiert: „Es gab eine Schülerin aus der siebten Klasse, die 20 Osterkarten gestaltet und gebastelt hat“, erklärte Carmen Heß.

Die Karten werden an das AWO-Pflegeheim in Bad Liebenstein, mit dem die Schule auch eine Kooperationsvereinbarung hat, an die Service-Wohnanlage „Haus Talblick“ in Bad Liebenstein und an eine Einrichtung in Tiefenort versendet.

Autor

 

Bilder