Ost-Motor mit Vorteilen Einbrecher lieben Simson-Mopeds

Ein Simson Mokick S51 (Symbolfoto, nicht das gestohlene Fahrzeug). Foto: imago images/CHROMORANGE/Dieter Moebus via www.imago-images.de

Simson Mopeds sind nicht nur die meist gebauten in Deutschland, sondern dürfen auch schneller fahren als alle anderen. In Oberhof sind nun gleich zwei S 51 auf einen Schlag gestohlen worden. Der Schaden ist beträchtlich.

Gleich zwei Simson Mopeds S 51 haben Einbrecher in der Oberhofer Schlossbergstraße gestohlen. Die beiden historischen Fahrzeuge haben einen Gesamtwert von 6500 Euro, wie die Polizei informierte.

In der Tiefgarage der Schlossbergstraße 15 waren die Täter laut Polizei zwischen Donnerstagmorgen und Freitagmittag zu Gange, in der Schlossbergstraße 11 zwischen Mittwochnachmittag und Freitagmittag. Beide Mopeds waren mit einem Schloss gesichert. Hinweise zu den beiden Straftaten nimmt die Polizei unter Telefon (0 36 81) 36 90 entgegen.

Die Simson S 51 wurde zwischen 1980 und 1991 in Suhl hergestellt. Die S 51 ist das direkte Nachfolgemodell der S 50. Mit über 1,6 Millionen produzierten Fahrzeugen ist die S 50/S 51-Reihe das meistgebaute Kleinkraftrad Deutschlands. Die S 50/S 51 kann trotz der Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern zulassungsfrei gefahren werden – nur mit Versicherungskennzeichen und bereits ab einem Fahrzeugführeralter von 15 Jahren. Bei neueren zulassungsfreien Modellen ist die Geschwindigkeit auf 40 Stundenkilometer reduziert

Autor

 

Bilder