Mit einem Festgottesdienst am Reformationstag wurde die Kühn-Orgel in der Frauenwalder Kirche Sankt Nikolaus nach ihrer fast vierjährigen Reparatur – von der Planung über die Organisation bis zum ersten Ton – wieder in Dienst genommen. Eine Reformation, also eine Wiederherstellung, konnte auch die Kühn-Orgel mit dieser Reparatur erfahren, indem ihr der ursprüngliche Klang (Barock), auf den sie Theodor Kühn 1888 gestimmt hat, wiedergegeben wurde. Während der Zeit der Reparatur musste der Organist Fabian Kummer, der auch die Reparatur organisierte, auf dem Keyboard die Gemeinde bei ihren Gesängen begleiten. Wie es Pfarrer Dirk Lehner in seiner Predigt erwähnte, sei es ein Wunder, dass die Orgel wieder in so einem herrlichen Klang erschallt, zumal viel repariert werden musste.