Orgel Schmalkalden Kranke „Königin“ wird gefördert

Bezirkskantor Andreas Conrad an der Schusterorgel. Das Instrument wird in diesem Jahr generalüberholt. Foto: Recknagel/Annett Recknagel

Die Stiftung Kirchenerhaltungsfonds fördert die Sanierung der Schuster- Orgel in der Schmalkalder Stadtkirche St. Georg mit 42 200 Euro.

Die 1961 von der Firma Schuster & Sohn gebaute Orgel in der Stadtkirche St. Georg geht in die Kur. Die Probleme und Mängel haben sich in den vergangen Jahren so verschärft, dass eine Sanierung unumgänglich geworden ist (wir berichteten bereits). Die Kosten werden auf ungefähr 240 000 Euro geschätzt und von der Evangelischen Kirchengemeinde Schmalkalden übernommen, großzügig unterstützt von Kirchenkreis und Landeskirche.

Zum Maßnahmekatalog gehören unter anderem die Reinigung des von Schimmel befallenen Pfeifenwerkes. Der Spieltisch und die elektrischen Bauteile entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen und Vorschriften und müssen erneuert werden. In diesem Zusammenhang geplant ist zudem eine behutsame klangliche Überarbeitung. Die Besucher von Gottesdiensten und Konzerten, aber auch der Organist selbst und seine Orgelschüler werden es zu schätzen wissen. Im vergangenen Jahr hat die Evangelischen Kirchengemeinde eine große Spendenaktion gestartet. Vor dem Hintergrund, dass die hessische „Stiftung Kirchenerhaltungsfonds“ zugesagt hatte, jeden Spendeneuro, der bis zum 26. Dezember 2021 eingegangen ist, zu verdoppeln, fanden zwischen dem 24. September und 26. Dezember vielfältige Aktivitäten statt.

Dieser Tage gab die Stiftung Kirchenerhaltungsfonds bekannt, dass für das Projektjahr 2021 insgesamt zehn Bauprojekte in sieben Kirchenkreisen mit einem Gesamtbetrag von 519 800 Euro gefördert werden, darunter die Evangelische Kirchengemeinde Schmalkalden und der Kirchenkreis Schmalkalden mit 42 200 Euro für die Sanierung der Schuster-Orgel in der Stadtkirche St. Georg in Schmalkalden. Wer die Sanierung weiterhin unterstützen möchte, kann die Patenschaft für einzelne Pfeifen oder ganze Register übernehmen oder diese verschenken.

Autor

 

Bilder