Wohl dem, der einen Krankenhausaufenthalt nicht braucht. Wohl denen, die für alle da sind, die dieses Glück eben nicht haben. Um die Krankenhauslandschaft in der Region wird es dieser Tage nicht ruhig: Corona, die Schließung der Gynäkologischen Abteilung und der Geburtshilfe und nun die Rückübertragung der Krankenhäuser in die kommunale Trägerschaft. Wohl nicht zufällig hat Regiomed in diesen stürmischen Zeiten die Türen der Henneberg-Klinik für alle Bürger weit geöffnet.