„Ich freue mich so, mir kommen glatt die Tränen. All die Mühen der letzten Monate haben sich gelohnt“, hatte Marvin Pohl, Schülersprecher der Thüringer Gemeinschaftsschule (TGS) Stadtilm, gesagt, als am 8. Februar der Kreistag mehrheitlich die Einführung einer gymnasialen Oberstufe beschloss. Und auch Schulleiter Lars Günschmann sprach von „großer Freude“. Doch hat man sich zu früh gefreut? Dem Beschluss musste die Anpassung des Schulnetzplanes folgen, inklusive Stellungnahmen der Schulen, Kommunen, Behörden... Diese nimmt Landrätin Petra Enders (pl.) nun zum Anlass, die Entscheidungs in Frage zu stellen.