Nützlich für Verbrecher Diebe klauen Kennzeichen von Auto

160.000 Autokennzeichen werden jedes Jahr gestohlen. Mit ihnen lassen sich dann weitere Straftaten begehen Foto: picture alliance / dpa/Jan-Philipp Strobel

Tankbetrug oder die Verschiebung geklauter Autos: gestohlene Kennzeichen sind für Verbrecher von hohem Nutzen. In Eisfeld wurden von einem Auto beide Nummernschilder entwendet.

Eisfeld - Diebe haben in der Nacht zum Samstag von einem in Eisfeld abgestellten VW T-Roc beide Kennzeichen gestohlen. Das Auto waram Seerasen abgestellt, wie es im Polizeibericht vom Sonntag heißt.

In Deutschland werden jedes Jahr rund 160 000 Kennzeichen gestohlen. Der Verlust bedeutet für den Autobesitzer Ärger, Gebühren und Lauferei. Wer feststellt, dass die Kennzeichen fehlen, sollte rasch handeln, weil das Fahren ohne Schilder in Deutschland nicht erlaubt ist (60 Euro Bußgeld), empfiehlt der ADAC. Werden Straftaten mit den geklauten oder verlorenen Nummernschildern begangen, steht einem Ärger bevor, wenn man den Verlust nicht unverzüglich gemeldet hat. Die Zulassungsstelle teilt ein neues Kennzeichen zu. Die bisherige Kombination wird aus Sicherheitsgründen für mehrere Jahre gesperrt.

Autor

 

Bilder