Nordische Kombination König der Alpen

Richard Stenzel und Bruder Albin Stenzel (rechts) in Oberhof. Foto: privat/Andrea Stenzel

Triumph beim Heimspiel: Kombinierer Richard Stenzel vom SC Motor Zella-Mehlis hat sich in Oberhof den Gesamtsieg im Alpencup gesichert.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Eineinhalb Monate nach seiner Goldmedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft im kanadischen Whistler hat sich Kombinierer Richard Stenzel vom SC Motor Zella-Mehlis in Oberhof zum König der Alpen gekrönt.

Mit einem zweiten und ersten Platz beim Alpencup-Finale hat der 17-Jährige die Konkurrenz aus Österreich und Frankreich noch überholt und sich zum ersten Mal in seiner Karriere in der Gesamtwertung Platz eins gesichert. Der Alpencup ist eine internationale Nachwuchsserie für Sportler aus den Skiverbänden der Alpenländer. Im Vorjahr erreichte der Schützling von Kombinationsweltmeister Ronny Ackermann Platz 15.

Richard Stenzels älterer Bruder Albin belegte am Samstag in Oberhof Platz elf sowie am Sonntag nach einem Sturz kurz vor der letzten Sägespäne-Runde Rang 18. Albin Stenzel schaffte es in der Alpencup-Endabrechnung auf Rang 28.

Hannes Gehring vom SV Biberau wurde 19. Bei den Frauen war Cindy Haasch mit Platz 14 beste Thüringerin. Bei den Skispringerinnen schloss Anna-Fay Scharfenberg (SC Motor Zella-Mehlis) die Alpencup-Serie auf Rang 22 ab. Bei den Herren findet sich kein einziger Thüringer Springer unter den knapp 70 Teilnehmern.

Autor

Bilder