Entwarnung heißt es, was die Funde von Tretminen-Resten voriges Wochenende an der ehemaligen innerdeutschen Grenze im Sonneberger Unterland anbelangt. Selbst 31 Jahre nach dem Mauerfall gilt es jedoch, wachsam zu bleiben.