Neues Spielgerät Abwechslung in den Unterrichtspausen

Hortnerin Evelyn Büchel (links), Schulleiterin Monika Peter (3. von links) und die Kühndorfer Grundschüler freuen sich über den neuen Kletterturm, den Landrätin Peggy Greiser vor Ort in Augenschein nahm. Foto: Landratsamt

Ein neues Spielgerät hat die Grundschule Am Dolmar in Kühndorf vergangene Woche bekommen. Zur Übergabe kam Landrätin Peggy Greiser – die Anschaffung ist Teil des Investitionspaketes des Landkreises für Schulen.

Kühndorf - Der Kletter-Turm steht: Landrätin Peggy Greiser hat in dieser Woche während des Frühhorts das neue Spielgerät in der Staatlichen Grundschule Am Dolmar in Kühndorf übergeben.

Das Spielgerät wurde während der Thüringer Sommerferien im August geliefert, zuvor fanden an der Stelle die vorbereitenden Erdarbeiten auf dem Areal statt. In diesem Zuge setzte die Baufirma auch neue Tiefborde und baute Kies als Fallschutz ein. Die Kosten belaufen sich auf 15 000 Euro. Das Projekt wird zu 100 Prozent aus Mitteln des Landkreises Schmalkalden-Meiningen finanziert. Über das neue Kletter-Objekt der Begierde freuten sich Schulleiterin Monika Peter, Hortnerin Evelyn Büchel und die Grundschüler, die gleich ihr Können am Netz und an den Stangen zeigten. „Wir freuen uns immer sehr, wenn die neuen Angebote gleich intensiv genutzt werden“, sagte Landrätin Peggy Greiser, die selbst Pädagogin ist.

„Bewegung an der frischen Luft ist immer förderlich, um dann auch wieder im Unterricht konzentriert zu Werke zu gehen.“ Derzeit laufen an zahlreichen Schulen Bauvorhaben, die meisten Projekte liegen im Zeitplan, andere verschieben sich nur geringfügig. Die Landrätin dankt dem Kreistag Schmalkalden-Meiningen ausdrücklich für ein Investitionspaket, das inklusive digitaler Infrastruktur und technischer Ausstattung im Rahmen des Digitalpaktes knapp 10,7 Millionen Euro in diesem Jahr beträgt.

 

Bilder