Neues Gewerbegebiet Fünf Prozent vom großen Kuchen

Der Anteil der Schwallunger Gemarkung am neuen Industrie- und Gewerbegebiet lässt sich an den Strommasten hinter der Schwallunger Tankstelle ermessen. Es handelt sich um einen dreieckigen Zipfel, der bis etwa zum zweiten Mast (im Hintergrund) reicht. Ob der Werratal-Radweg – links im Bild erkennbar – auf seiner Trasse bleiben kann, ist offen. Foto: /Ulricke Bischoff

Die Gemeinde Schwallungen hat nur einen geringen Anteil am geplanten Gewerbegebiet zwischen dem Dorf und der Niederschmalkalder Kläranlage. Doch der Gemeinderat befürwortet die Pläne. „Wir sperren uns nicht“, sagt der Bürgermeister.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle iS+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder